Eiablage / Schlupf

 

Nach erfolgreicher Paarung, kann man nach ca. 2 Wochen beim Weibchen
beobachten, dass es an Körperumfang zu nimmt.

Nach einiger Zeit schimmern durch die Bauchdecke die Eier.

In dieser Zeit nimmt sie verstärkt Sepiaschale zu sich, die sie vorerst in den
Kalktaschen lagert und später für die Eihülle verwendet.

Nach ca. 4 Wochen (in den Sommermonaten) bzw. 6 Wochen (in den Winter-
monaten - bei Beleuchtungsreduzierung) kommt es bei unserem Weibchen zur
Eiablage. 2-3 Tage vorher kann man beobachten, wie sie nach einem geeigneten
Ablageplatz Ausschau hält und ein sogenanntes "Probelegen" veranstaltet.

Ist der Eiablageplatz perfekt, zieht sie sich in den nächsten Tagen dorthin
zurück und die Eiablage beginnt.

Die Eiablage dauert bei unserem Weibchen zwischen 2-4 Stunden. Das Tier ist danach
ziemlich geschafft und zum Teil auch sehr hungrig. Wir füttern unser Weibchen daher
nach der Eiblage erst einmal mit Wachsmaden.

Das Weibchen bewacht den Ablageort in den ersten Stunden sehr intensiv.
In den nächsten 2-3 Tagen verjagt sie das Männchen, wenn es sich diesem nähert.
In dieser Zeit ist mitunter ein etwas aggressives Verhalten des Weibchens zu beobachten.

Nach ca. 3 Tagen wendet sich das Weibchen vom Gelege ab und man kann die Eier aus
dem Terrarium nehmen und in den Inkubator legen.


Bisher hat unser Weibchen immer in offenen Bambusröhren abgelegt.

 



Emma an der Scheibe. Man sieht die Eier durch die
Bauchdecke schimmern.
 


Ein Doppelei im Bambusrohr.