Ausweichbecken (Quarantänebecken)


Außer unserem großen Hauptbecken und den verschiedenen Aufzuchtbecken haben wir auch
noch ein kleines Ausweichbecken.

Die Größe beträgt 40 x 30 x 50 cm (BxTxH).

Ausgestattet ist es mit einer dünnen Korkrückwand, diversen Pflanzen, einer Weinrebe und
verschiedenen Bambusstangen. Für die Beleuchtung verwenden wir 2 Spots (35 W), 1 UVB
Röhre (ReptiGlo 5.0, 14 W) und eine Tageslichtröhre (ReptiGlo 2.0, 14 W). Beregnet wird mit
einer Beregnungsanlage (FL-01T) der Firma T.W. Beregnungsanlagen.

In diesem Ausweichbecken haben wir unser Männchen Charly 8 Monate lang gehalten, bis er
groß genug für die Paarhaltung mit unserem Weibchen Emma im Hauptbecken war.

Später bewohnte unser Weibchen dieses Becken, da es immer wieder zu größeren Auseinandersetzungen zwischen den beiden kam, so das wir beide Tiere trennen mussten.

Für solche Fälle ist dieses Becken komplett eingerichtet und wird während der "Leerzeit" mit
einer Tageslichtröhre (ReptiGlo 2.0, 14 W) beleuchtet und 1 x täglich beregnet.

Alle anderen Lampen sind ausgeschaltet, können aber jederzeit eingeschaltet werden.
Es ist damit jederzeit bereit, ein Tier aufzunehmen.

Ein solches Ausweichbecken ist gerade bei Paarhaltung sehr ratsam, wie wir nun selber
schon festgestellt haben. Da man dadurch die Möglichkeit hat, eines der Tiere aus dem
Hauptbecken rauszunehmen, falls es zu größeren Streitigkeiten mit Verletzungen kommt.

Aber auch wenn einmal eines der Tiere krank werden sollte, ist ein solches Becken hilfreich,
da es als Quarantänebecken verwendet werden kann.

Bauanleitung Ausweichbecken (komplett inkl. Lampenkasten).

 



Unser Ausweichbecken 40 x 30 x 50 cm (BxTxH).